Geruch vom nassen Hund


Foto: Rumpleproofskin

Warum riecht der Hund stark wenn er nass wird (manche sagen direkt – der Hund stinkt) ? Das ganze Problem liegt daran, dass das vaporisiertes Wasser die Bakterien und Enzymen freisetzt, die für einen üblen Geruch verantwortlich sind.  Hinzukommt, dass die Haut eines Hundes mit diversen Hautpilzen und Bakterien zurecht kommen muss. Das ist die Naturveranlagung, man kann es auch Hautflora nennen. Wenn es regnet und man mit dem Hund spazieren geht, wird der Hund nass und erst zu Hause stellt sich heraus wer denn so übel riecht. Die Bakterien reagieren mit dem Wasser und den Schweißmolekülen, so dass der Hund eine abstoßende Aura besitzt. Natürlich nur so lange bis er trocken wird.

Was lebt denn so alles auf der Hundehaut noch? Nicht nur die schon erwähnten Schweißmoleküle sind auf der Hundehaut präsent. Die Haut ist reich auch an Pilze, Talgreste, Fettstoffe und Eiweißstoffe.

Was tun wenn der Hund stark riecht nach dem Regen? Man kann nur eins tun – den Hund schnell austrocknen lassen. Die Geruchsstoffe werden nur bei verdunstendem Wasser freigesetzt. Daher kann man praktisch entweder den Hund vor Regen oder Wasser schützen, oder ihn austrocknen wenn er nass wird.

Gruß,

Anika

Bookmark and Share

Hundegeruch entfernen


Foto: Threejumps

„Der ist ja süß, aber der stinkt ganz schön!“ -  Nicht wenige Tierhalter erleben solche oder ähnliche Szenen. Sie sind ihnen unangenehm, weil sie das Problem kennen und nicht recht wissen, was sie dagegen unternehmen sollen, oder reagieren ärgerlich, weil ihre Nasen den Geruch des vierbeinigen Lieblings, mit dem sie ständig zusammen sind, gar nicht mehr registrieren.

Ein Hund riecht eben nach Hund. Ich denke, ob ein Tier stinkt und alle in die Flucht schlägt oder „wohlwollend riecht“ ist häufig sehr subjektiv. Wenn ihr jedoch der Meinung seid, der Geruch eures Hundes könnte weniger Intensität vertragen,  könnt ihr den Hundegeruch mit Hilfe folgender Tipps minimieren:

  • Bürstet oder kämmt euren Hund regelmäßig und entsorgt die “gefangenen” Haare außerhalb der Wohnung.
  • Bürstet Schmutzreste sofort aus dem Fell.
  • Rubbelt einen nassen Hund sofort beim Nachhausekommen trocken und gebt das Tuch in die Waschmaschine.
  • Saugt eure Wohnung regelmäßig, insbesondere die Lieblingsplätze eures Hundes: Um seinen Schlafplatz herum, seinen Aussichtsplatz… sollte idealerweise täglich besonders sorgfältig gesaugt werden.

Liebe Grüße,

Anika