Was dürfen Meerschweinchen nicht essen?


Foto: Pyza

Hier findet ihr die Auflistung von den Nahrungsmitteln, die Meerschweinchen nicht fressen dürfen und die schädlich für sie sind! Damit sie ein langes, glückliches Leben führen können.

Avocado
Avocados sind für die meisten Haustiere schädlich, so auch für Meerschweinchen. Das enthaltene Persin ist unverträglich und kann zum Tod führen.

Kohl
Kohl sollte nicht an Meerschweinchen verfüttert werden, da er zu Blähungen und Durchfall führen kann.

Hülsenfrüchte
Auch Hülsenfrüchte wie Erbsen und dicke Bohnen bekommen Meerschweinchen äußerst schlecht.

Kartoffeln
Auch die bei Menschen beliebte Kartoffel taugt nicht für den Meerschweinchen-Magen. Die darin enthaltene Stärke ist für die Tiere schwer verdaulich.

Banane
Bananen haben einen sehr hohen Zuckeranteil, der bei Meerschweinchen eine stopfende Wirkung haben kann. Bananen sollten deshalb nur sehr selten und in dünnen Scheiben verfüttert werden.

Birnen
Auch Birnen beinhalten sehr viel Zucker. Sie sollten nur selten gefüttert werden, da sie Durchfall hervorrufen können.

Kiwi
Kiwi bekommt dem Meerschweinchen nur bedingt und sollte sehr selten gereicht werden. Die Fruchtsäure säuert nämlich den Urin an und kann so zu Hautreizungen führen.

Weintrauben
Weintrauben solltet ihr nur selten und wenn dann ohne Kerne verfüttern. Auch sie sind für Meerschweinchen schwer verdaulich.

Exotische Früchte
Besonders exotische Früchte wie Mango, Granatapfel, Ananas oder Papaya gehören nicht auf den natürlichen Speiseplan der Nager. Sie führen zu schweren Verdauungsstörungen.

Rhabarber
Von Rhabarber solltet ihr euer Meerschweinchen fernhalten, denn er enthält zu viel der schwer verträglichen Oxalsäure.

Blattspinat
Auch Blattspinat enthält viel Oxalsäure und sollte deshalb nur selten verfüttert werden.

Radieschen
Radieschenblätter sind zwar gut bekömmlich, vorsichtig solltet ihr aber mit den Radieschen an sich umgehen. Sie sind nämlich für Meerschweinchen zu scharf und reizen die Atemwege.

Spargel
Spargel wirkt bei Meerschweinchen stark harntreibend uns sollte deshalb nur sehr selten gefüttert werden.

Liebe Grüße,

Anika

Bookmark and Share

About these ads

5 thoughts on “Was dürfen Meerschweinchen nicht essen?

  1. Pingback: Essen - Blog - 17 Jul 2010

  2. Grundsätzlich schon einmal ein guter Artikel, nur zum Kohl möchte ich eine Anmerkung machen: Kohl ist nicht grundsätzlich schlecht oder führt zu Blähungen. Wir verfüttern schon seit wir Meerschweinchen haben auch Kohl als Winterfutter dazu, da er sehr vitaminreich ist. Besonders Weißkohl wird sehr gerne gefressen. Man muss dabei allerdings einige Punkte beachten. Meerschweinchen die Kohl nicht gewöhnt sind, müssen ganz langsam auf diese neue Nahrung umgestellt werden. Nur ein Stückchen von einem Blatt. Das dann einige Male wiederholen, bis sich die Darmflora an die neuen Pflanzenfasern gewöhnt hat. Dann kann man die Menge steigern. Sollte man merken, dass es dem eigenen Meerschweinchen doch nicht bekommt und es Blähungen davon bekommt, sollte man umgehend mit SAB Tropfen behandeln und natürlich keinen Kohl mehr geben. Dabei gibt es aber Unterschiede in der Verdaulichkeit einzelner Kohlsorten. Chinakohl enthält wenig blähende Stoffe und ist daher für die Umstellung gut geeignet. Ebenso Grünkohl. Viele Weitere Infos zu diesem Thema und rund um die Ernährung gibt es auch hier:

    http://www.meerschweinchen-landshut.de/haltung-a-pflege/ernaehrung.html

  3. … und jetzt verratet mir noch, WAS denn so ein Meerschweinchen überhaupt futtern darf? Hab meiner Tochter nämlich gerade eines geschenkt und füttere seit ein paar Tagen Katzenfutter (Trockenfutter). Das scheint zu klappen.

    Gruß
    HK

  4. Hallo Futterplatz,
    also Katzenfutter geht schon mal gar nicht. Meerschweinschen sind Pflanzenfresser. Am besten fütterst du eine Meerschweinchenkornsammlung, die es in jedem Tierfachgeschäft und sogar in allen großen Supermärkten gibt. Zusätzlich braucht das Meerschweinschen Obst und Gemüse sowie Grünfutter. Als Obst kannst du zB täglich ein Stück Apfel füttern. Also Gemüse eigenen sich Gurken, Karotten uä. Grünzeug wie Salat, Löwenzahn, Kleeblätter sollte es ebenfalls bekommen, aber bitte nur von sauberen Plätzen, welche weder an der Straße sind noch als Hundeklos dienen. Außerdem braucht das Meerschweinchen etwas Hartes wie z.B. ein Stück hartes Brot um daran zu knabbern.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

    Herzliche Grüße,

    Anika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s